Luftballons in der Kunst

Luftballons haben auch immer wieder Künstlern inspiriert. Die wohl bekannteste Skulptur aus Ballons ist die Baloon Venus des amerikanischen Künstlers Jeff Koons. Er schuf die Skulptur aus rostfreiem Stahl, um den kostbaren Moment festzuhalten, wenn der Ballon prall gefüllt ist und noch keine Luft verliert. Er sei quasi gefüllt mit Lebensenergie, das mache ihn permanent. Man könne die Ballon-Venus auch als ein rituelles Objekt sehen, das vor Jahrtausenden wahrscheinlich aus Tierdärmen geschaffen worden wäre.

Jeff-Koons-Balloon-Venus-600x400Ein anderes bekanntes Kunstobjekt ist der Ballon-Dog, ebenfalls von Jeff Koons geschaffen. Die Skulptur aus Stahl wird für 58 Millionen Dollar gehandelt.

Im Jahr 2005 hatte der Künstler Paul McCarthy für die Bundesgartenschau gigantische Geranien aus Luftballons auf Bäumen befestigt.

Yayoi Kusama ist vor allem durch ihre Installationen in der Kunstwelt bekannt geworden. Eine davon ist Dots Obsession – Love transformed into Dots. Für diese verwendete sie großformatige Vinylballons, die mit Punkten verziert wurden. Seit 1996 verwendet sie immer wieder diese Ballons, ließ sie von der Decke hängen und am Boden liegen, vor allem um die Sichtachse des Betrachters zu blockiere oder gar den Weg durch die Installation. Einige dieser Ballons waren sogar begehbar und innen mit Spiegeln ausgestattet, andere sehr klein, so dass man durch ein kleines Loch in sie hineinschauen musste. Auf einem Fernseher kann man die Künstlerin sehen und hören, wie sie ein von ihr geschriebenes Gedicht rezitiert.

Roman Signer ist ein Schweizer Künstler, der vor allem für seine Sprengungen bekannt wurde. Aber er hat auch eine Installation geschaffen, bei der nur Ballons in die Luft fliegen, oder Gebauer schweben. An ihnen sind mit einer Schnur Dosen gefestigt, aus denen aus einem kleinen Loch Wasser langsam herausfließt und von darunter stehenden Schalen aufgefangen wird. Im Verlauf der Ausstellung steigen die mit Helium gefüllten Ballons somit immer wieder in Richtung Decke. Die Installation wird heute auf dem Kunstmarkt mir 100.000 Euro gehandelt. Die Frage ist nur, ob man dafür dann ein Zimmer leerräumen muss?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *